Gründung

Die Freiwillige Feuerwehr Binzen wurde am 06. Juni 1872 urkundlich gegründet und genehmigt. Seither sorgen freiwillige Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Binzen für den Schutz von Personen, Tieren und Sachwerten.

Gründungsurkunde

Wiedergabe des altdeutsch gehaltenen Textes:

Lörrach, den 6.ten Juni 1872

Die Errichtung einer freiwilligen Feuerwehr in Binzen. betr.

Nr. 5118

An den Gemeinderat in Binzen.

Wir genehmigen die dortigen Statuten der Feuerwehr und bestätigen zugleich den Herrn Ratschreiber Wenk als Kommandanten und den Herrn Bürgermeister Menzel als Adjutant

Grossh. Bezirksamt

Unterschrift Nussbaumer

Zeitstrahl

  • 1763
    Beschaffung der ersten Spritze in Binzen.
  • 28.April 1872
    Gründung der Freiwillige Feuerwehr Binzen unter Bürgermeister Hermann Metzel.
  • 1909
    Einzug in neues Spritzenhaus,
  • 1913
    Mannschaftsstärke: 5 Züge, 4 Offiziere, 82 Mann und 49 Hilfsmänner.
  • 1930
    Modernisierung der Feuerwehr durch diverse Neuanschaffungen.
  • 1936
    Eingliederung des Spielmannszug des Turnvereins in die Feuerwehr.
  • 1937
    Einführung des Schichtdiensts, als Folg der erhöhten Gefahrenlage durch den 2. Weltkrieg.
  • 1955
    Durch den Krieg sank die Mannschaftsstärke auf 10 Mann.
  • 1969
    Erstes großes Feuerwehrfest in Binzen.
  • 1972
    Beschaffung des ersten Löschgruppenfahrzeugs (LF8 TS)
  • 1973
    Einweihung des Feuerwehrkellers als Mannschafts- und Ausbildungsraum.
  • 1976
    Als zweites Fahrzeug konnte ein Mannschaftstransportwagen in Betrieb genommen werden.
  • 1976
    Der bisherige Fahrzeugbestand um ein gebrauchtes Tanklöschfahrzeug mit 2400 Liter Wassertank und einer Feuerlöschpumpe FP 8/8 ergänzt.
  • 1991
    Gründung der Jugendfeuerwehr.
  • 1993
    Beschaffung eines neuen Mannschaftstransportwagens.
  • 1997
    Der Fuhrpark konnte um ein LF16/12 ergänzt werden
  • 26.07.1998
    Das neue Gerätehaus, in welches die Feuerwehrkameraden über 1’300 Stunden Eigenleistung investiert hatten, konnte eingeweiht werden.
  • 26.07.1998
    Die Zahl der Aktiven auf unter 20 Mitglieder zu schrumpfen, weshalb die Mannschaft beschloss einee Werbekampagne durchzuführen. Die Aktion hatte erfolg und es konnten 11 neue Aktive aufgenommen werden.

Kommandanten

Erster Kommandant Zweiter Kommandant
1872 – 1881 F. Wenk 1872 – 1881 H. Metzel
1881 – 1883 H. Metzel 1881 – 1883 J. Fünfschilling
1883 – 1893 J. Fünfschilling 1883 – 1893 J. Itzin
1893 – 1906 J. Krebs
1906 – 1920 L. Müller
1920 – 1938 F. Vögtlin
1938 – 1941 K. Brombacher
1941 – 1945 W. Kessler
1946 – 1950 E. Hagist
1950 – 1954 F. Jost 1950 – 1951 E. Steiner
1951 – 1952 O. Probst
1952 – 1956 E. Steiner
1954 – 1971 E. Hoffmann 1956 – 1966 H. Kreutner
1966 – 1971 W. Kreutner
1971 – 1987 W. Kreutner 1971 – 1982 G. Uminger
1982 – 1985 H. Brunner
1985 – 1987 R. Sinz
1987 – 1996 R. Sinz 1987 – 1997 H. Krebs
1996 – 2010 H. Littin 1997 – 2002 W. Strub
2002 – heute M. Greiner
2010 – heute P. Schöpflin